Landesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH NRW
Landesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH NRW
Folgen Sie uns auf Facebook

20. Landesleistungswettbewerb

07.11.2013

Hauswirtschafter/innen gestalten die Schulverpflegung

Teilnehmer/innen des Landesleistungswettbewerbs 2013
Teilnehmer/innen des Landesleistungswettbewerbs 2013

"Als Hauswirtschafter/in sind Sie in einem Cateringunternehmen für die Mittagsversorgung von Schüler/innen in einer Ganztagsschule tätig. Die Ganztagsschule plant eine Informationsveranstaltung zur Mittagsversorgung für die zukünftigen Schüler/innen und Eltern", so lautete die praktische Aufgabe. Zu diesem Anlass planten, gestalteten und produzierten die 19 Teilnehmer/innen des Landesleistungswettbewerbes in 4 Teams jeweils ein Büfett für 25 Personen.

Die Teams zeigten, dass sie leckere und ernährungsphysiologisch hochwertige Speisen aus regionalen Produkten zubereiten konnten. Das war eine sehr große Herausforderung, denn die Teams wurden erst am Wettbewerbstag gebildet.

In der Einzelwertung hielten die Wettbewerber/innen einen Vortrag zum Thema: "Gute Verpflegung für Schüler/innen!"

In Ihrem Vortrag zeigten die angehenden Hauswirtschafter/innen den Eltern die Grundzüge einer bedarfsgerechten und gesunden Ernährung im Rahmen der Qualitätsstandards für die Schulverpflegung auf.

Veggie - Day
Veggie-Day

Veggie - Day in der Schule.

In der Mensa der Ganztagsschule sollte der Veggie - Day an einem Tag in der Woche eingeführt werden. Als Hauswirtschafter/in des Cateringunternehmens haben Sie den Auftrag für den Veggie - Day in der Ganztagsschule bekommen. Präsentieren Sie beim Landesleistungswettbewerb ihre Werbemaßnahme, so hieß es dann in der Präsentationsaufgabe.

Hier zeigten die Teilnehmer sehr gut gelungene Werbematerialien und professionelle Vorträge, um auf den Veggie - Day aufmerksam zu machen.

Theorieaufgaben am Beispiel der Fragen des Allgemeinwissens
1. Nordrhein Westfalen entdecken!
1.1Wie heißt die Landeshauptstadt von Nordrhein Westfalen?
1.2 Zu welcher Region zählt der Austragungsort des Landesleistungswettbewerbs 2013?
1.3 Nordrhein-Westfalen ist das Land der kulturellen Vielfalt. Burgen und Schlösser, Industriegebäude, historische Gebäude sind Zeugen einer langen Geschichte. Nennen sie 5 Sehenswürdigkeiten in NRW.

2. Demokratie in Deutschland
2.1 Welche Wahl fand am 22. September 2013 statt?
2.2 Was bezeichnet der Begriff Koalition in der Politik?

3. Donnerstag ist Veggietag: Das ist eine Aktion, die zu einem fleischfreien Wochentag in Deutschland aufrufen möchte.
3.1 Nennen Sie Gründe für die Einführung des Veggietages.
3.2 Welche Partei fordert die Einführung eines Veggietages?

4. Im Jahr 2013 war die DFB Frauennationalmannschaft wieder sehr erfolgreich.
4.1 Welchen Pokal erkämpfte sich die Mannschaft am 28. Juli 2013?
4.2 Wie heißt die Trainerin der DFB Frauennationalmannschaft?

Die Abschlussfeier

Sieger/innen des Landesleistungswettbewerbs
Erfreute Gesichter beim Landesentscheid der Hauswirtschaft in Bielefeld: (von links) Anne Freise (Junges Forum Hauswirtschaft), Karin Schulze Langenhorst (2. Platz), René Krabbe (Landessieger), Kathrin Rotthove (3. Platz), Marion Friese-Ruff (Schulleiterin Maria-Stemme-Berufskolleg Bielefeld und Susanne Saerbeck (Landwirtschaftskammer NRW).

In der großen Aula des Maria Stemme Berufskollegs Bielefeld waren alle Plätze besetzt. Staunend sahen die Beteiligten und die Gäste diese Bildimpressionen des 20. LLW, die Maren Schwegmann zusammengestellt hatte. Die musikalische Begleitung am Klavier erfolgte durch Felix Heitländer, einem Schüler des Maria-Stemme-Berufskollgs.

Anne Freise führte durch das Programm und begleitete die Vorstellung der Teilnehmerinnen des 20. Landesleistungswettbewerbs 2013.

Jede/r der Akteurinnen und Akteure las einen Spruch vor.

NRW is(s)t gesund, weil...

- sich hier Himmel und Erde auf dem Teller treffen!

Mit den Ergebnissen einer Interviewaktion gaben Monika Janning, Frau Marita Matys und Frau Christine Pahmeyer vom Maria-Stemme-Berufskolleg einen interessanten Überblick von den Eindrücken des LLW 2013 an dem Berufskolleg.

Ministerialrätin Dorothea Delpino aus Düsseldorf, und die Leiterin des Maria-Stemme-Berufskollegs, Oberstudiendirektorin Marion Friese-Ruff, betonten in ihren Reden, dass die Hauswirtschaft wertgeschätzt werde. Delpino: "Dem Beruf muss endlich die Anerkennung zuteilwerden, die ihm zusteht." Die Politik unterstütze den Wettbewerb, weil dieser Beruf sehr viel zur Gesundheit der Menschen und zur Nachhaltigkeit beitrage. Gisela Wegner, die Vorsitzende des Landesverbandes hauswirtschaftlicher Berufe, zeigte in einem Szenario Zukunftsvisionen zur Wertschätzung hauswirtschaftlicher Arbeit auf. Für Kurzweil zwischen den Vorträgen sorgte der Künstler SAURESANI mit humorvollen Auftritten.

Siegerehrung

Das beste Team
Das beste Team

Die Spannung war dann natürlich auf dem Höhepunkt als Frau Susanne Saerbeck (Sie verlassen die Internetseite Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen) die Bühne betrat und die Siegerehrung einleitete.

René Krabbe (22 Jahre) aus Coesfeld hat den Landesentscheid für Auszubildende in der Hauswirtschaft gewonnen. Er ist Schüler des Lise-Meitner Berufskollegs in Ahaus. Die Ausbilderin Kerstin Liesenkötter vom Heinrich-Roleff-Haus DOMUS Caritas gGmbH in Steinfurt war mächtig stolz auf ihren Auszubildenden.

Den zweiten Platz erreichte Karin Schulze Langenhorst aus Warendorf, Ausbilderin Ursula Stelter aus der Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz (Münster) freute sich über die hervorragende Leistung ihrer Auszubildenden. Sehr knapp darauf folgte Kathrin Rotthove aus Ostbevern auf dem dritten Platz Sie absolviert ihre Ausbildung bei der LVM a.G. Beide Auszubildende besuchen das Anne-Frank Berufskolleg in Münster.

René Krabbe und Karin Schulze Langenhorst werden NRW beim Bundeswettbewerb im März 2014 in Leipzig vertreten.

Ansprechpartnerin:

Annette Paul
Kirchwiese 26
59597 Erwitte-Horn

Tel: 0151 – 143 88 317
E-Mail: AnnettePaul@web.de